Springe zum Inhalt

100 Jahre, eine Woche und ein Tag…

... nachdem Rudolf Steiner den Grundstein für die erste Waldorfschule überhaupt in Stuttgart legte, haben wir den Grundstein für unsere Interkulturelle Waldorfkita in Gaarden gelegt.

Unsere Unterschriften unter dem Grundsteinspruch

Obwohl bereits Wände stehen, haben wir jetzt erst den Grundstein gelegt.
Unsere Baufirma, Rüdiger Lewermann, hatte extra einen hohlen Stein freigelassen, in den unser Grundstein eingefügt werden konnte. Das hatte vor allem organisatorische Gründe, weil wir gerne dieses Ereignis etwas größer feiern wollten.

So hatten wir unseren Oberbürgermeister Ulf Kämpfer zu Gast, der sich sehr freudig über die über 100 neuen KiTa-Plätze zeigte.

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer bei seiner Ansprache

Danch sprach Bruno Levtzow, der Vorsitzende des Ortsbeirats Gaarden. Auch er zeigte sich erfreut und wies auf die Notwendigkeit der Interkulturalität hin.

Bruno Levtzow

Anschließend wurde der Grundstein befüllt und zugeschweißt, sodann an dem für ihn bestimmten Platz versenkt.

Der Grundstein wird geschlossen
Dirk Cordes, Ronja Naujokat und Anja Manleitner versenken den Grundstein
Ulf Kämpfer mauert den Grundstein ein
Blumen für Ronja Naujokat, unsere Hauptorganisatorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.