Die Wagengruppe Schlagloch, die sich gerade wieder auf dem Grundstück in der Ernestinenstraße befindet, auf der demnächst eine Interkulturelle Kindertagesstätte nach Waldorfpädagogischen Grundlagen entstehen soll, behauptet auf ihrem Blog, dass die Waldorfinitiative Gaarden und der Investor damit einverstanden wären, dass sie ihre Wagen dort abstellen.

Das ist nicht richtig!

Vielmehr haben wir als Initiative zwar insofern Solidarität bekundet, dass wir finden, sie sollten irgendwo einen Stellplatz haben. Wir haben aber auch ausdrücklich gesagt, dass dieses Grundstück zur Zeit noch der Stadt gehört, und weder wir noch der Investor irgendein Verfügungsrecht darüber haben.

Hier der Beitrag der Wagengruppe, der leider unseren Standpunkt völlig falsch wiedergibt.