Seit dem 11. Mai 2018 ist wieder Leben auf der brach liegenden Fläche in der Ernstinenstraße oberhalb von Aldi. Die Wagengruppe Schlagloch hat sich auf diesem Platz niedergelassen in Ermangelung von Freiflächen in der Stadt und mit dem Ziel für günstigen Wohnraum zu werben. Auf der Website der Wagengruppe wird die Stadt Kiel bezichtigt, dass hier absichtlich die Erstellung einer KiTa verzögert wird und dass der Investor, der das Gelände erworben hat, spekulativ tätig ist.

Bedauerlicherweise gab es hier anscheinend zu wenig Transparenz, vielleicht auch zu wenig Kommunikation mit der Stadt.

Zum aktuellen Stand des KiTa-Baus in der Ernstinenstraße:

  • Der Betreiber der KiTa, die Intiative zur Gründung einer Interkulturellen Kindertagesstätte auf waldorfpädagogischer Grundlage in Gaarden, e.V., hat die Finanzierung der Kita durch die Stadt Kiel bewilligt bekommen.
  • Die Verhandlungen mit dem Iinvestor bezüglich des Mietvertrages sind erfolgreich beendet.
  • Es steht nur noch eine Lösung zur Frage der nutzbaren Parkplätze in der KiTa-Umgebung aus.
  • Innerhalb der nächsten 6 Monate wird in der Ernstinenstraße der erste Spatenstich zum Bau der KiTa erfolgen.
  • Außer der KiTa wird auf der Fläche ein Wohnhaus enstehen.

Hier geht es zum Dem Blogbeitrag der Wagengruppe Schlagloch.